Archiv der Kategorie 'Repression'

Lübeck, 28.3.09 – Zeuge oder Opfer von Polizeiübergriffen? Anzeige jetzt!!

Alle Zeuginnen und Zeugen von Polizeiübergriffen (am Hauptbahnhof, etc.) mögen sich bitte umgehend bei der Humanistischen Union Lübeck (Tel. 0451 81933, ggf. auf AB sprechen) oder per PGP-Verschlüsselung auf der Website „Wir-können-sie-stoppen“ (siehe Links) melden. Die Übergriffe sollen demnächst politisch thematisiert werden und die vorhandenen Fotos reichen dafür nicht aus. LEIDER REICHEN AUCH KEINE ANONYMEN ANGABEN!

Weiterhin haben Opfer von Polizeiübergriffen die Möglichkeit (mehr…)

Du hast einen Brief von der Polizei erhalten?

Die Bezirkskriminalinspektion Lübeck (Kommissariat 5) hat in der letzten Woche damit begonnen, Briefe mit dem Titel „Anhörung als Beschuldigte/r“ zu verschicken. Völlig wahllos ist gegen diejenigen, die während der Aktivitäten gegen den Nazi-Aufmarsch am 28.03.2009 in der Hansestraße und in der Fackenburger Allee festgenommen worden waren, ein Ermittlungsverfahren wegen § 125 StGB (Landfriedensbruch) eingeleitet worden.

Als Beschuldigte/r einer Straftat hast du das Recht, die Aussage zur Sache generell zu verweigern!
(mehr…)

G20 Polizeigewalt

Für Interessierte gibt es auf der Website des Guardian eine Sammlung von Videos von Polizeigewalt im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel.
Videos
Hier wird die Wichtigkeit von Dokumentationen bei Demos etc. deutlich!

Fotos: Polizeiübergriffe am 28.3.09

Hier die ersten Fotos zu Polizeiübergriffen.
(mehr…)